Herz­lich will­kom­men in Ih­rer Co­lum­bus Apo­the­ke In­ter­na­tio­nal



Hier sind Sie rich­tig! Au­ßer im In­ter­net kön­nen Sie uns ger­ne auch per­sön­lich be­su­chen. Wir sind täg­lich Mo-Fr von 8.00-18.30 Uhr für Sie da. Wir freu­en uns auf Ih­ren Be­such!


Al­le In­for­ma­tio­nen über un­se­re Apo­the­ke, Dienst­leis­tun­gen, Be­ra­tungs­ak­tio­nen so­wie ak­tu­el­le An­ge­bo­te er­war­ten Sie auf un­se­ren Sei­ten. Stei­gen Sie di­rekt ein:


Geräteverleih


Ver­leih von Me­de­la-Milch­pum­pen, Ba­by­waa­gen, Blut­druck­mess­ge­rä­ten und Pa­ri-In­ha­la­ti­ons­ge­rä­ten.


Not­dienst


Auf der Su­che nach ei­ner Not­dienst-Apo­the­ke in Leipzig? Auf un­se­rem ak­tu­el­len Not­dienst­plan wer­den Sie fün­dig.

Ak­tu­el­les


An­ge­bo­te, Ver­an­stal­tun­gen, Ak­tio­nen oder Gut­schei­ne fin­den Sie in un­se­rem Be­reich Ak­tu­el­les. Ein Be­such der sich lohnt.

Ak­tu­el­le An­ge­bo­te

Ak­tu­ell im Fo­kus

Drei einfache Übungen für einen gesunden Rücken




In der kalten Jahreszeit bewegen sich viele Menschen zu wenig. Ein paar kurze Übungen helfen, Rückenschmerzen vorzubeugen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn - (c)dpa-infocom GmbH

München (dpa/tmn) - Im Winter bewegen sich viele Menschen noch weniger als in der warmen Jahreszeit. Die Folge können Kreuzschmerzen sein, warnt Reinhard Schneiderhan von der Deutschen Wirbelsäulenliga.


Zehn Minuten Bewegung am Tag schaffen bereits Abhilfe. Ein Beispiel: Im Vierfüßlerstand auf einer Gymnastikmatte oder einem Teppich einen Katzenbuckel machen. Mit der Einatmung leicht ins Hohlkreuz gehen. Beim Ausatmen zurück in den Katzenbuckel. Das Ganze zwölf Mal wiederholen.


Zur Lockerung der unteren Rückenmuskeln bieten sich Hüftkreise im Stehen an. Eine gute Dehnübung ist das Nadelöhr: Dazu auf den Rücken legen, die Füße aufstellen. Nun den Knöchel des rechten Fußes auf den linken Oberschenkel legen. Das rechte Knie dabei zur Seite öffnen. Nun den linken Fuß anheben und mit beiden Händen den linken Oberschenkel greifen und leicht zum Oberkörper heranziehen. Schultern und Nacken liegen entspannt auf dem Boden oder der Matte.



Autor: Andrea Warnecke